Quartettverein Bocholt e.V.

+ Bilderansicht vergrößern
Direkt zum Seiteninhalt
  Selektion aus der Rubrik  " Berichte / Videos / Galerien "
Berichte  Quartettverein Bocholt bekommt die Zelter-Plakette verliehen
  
BBV Bericht vom 11.10.2021

Bericht von Patrick Moebs




Hohe Auszeichnung für den Quartettverein
Der Chor feiert am Sonntag auch sein 100-jähriges Bestehen und verabschiedet seinen langjährigen Dirigenten Otto Groll


Bocholt (bam) Dem Quartettverein Bocholt ist die Zelter-Plakette verliehen worden. Außerdem kann er am Sonntag, 17. Oktober, endlich sein Jubiläumskonzert zum 100-jährigen Bestehen geben. Bei diesem wird dann auch Dirigent Otto Groll in den Ruhestand verabschiedet.
 
Die Zelter-Plakette wurde dem Quartettverein in einer Feierstunde in der Philharmonie Essen vom Landeskultusministerium NRW im Auftrag des Bundespräsidenten Frank Walter Steinmeier verliehen. Stellvertretend für den Chor nahmen der erste Vorsitzende Japan Maats und der erste Schriftführer Alfons Bauhaus die Urkunde und die Plakette entgegen. In der vom Bundespräsidenten unterzeichneten Urkunde heißt es: „ Dem Quartettverein Bocholt e.V. verleihe ich die Zelter-Plakette als Auszeichnung für die in langjährigem Wirken erworbenen Verdienste um die Pflege der Chormusik und des Deutschen Volksliedes.“
 
Der Chor hatte sich vorab den strengen Kriterien einer Empfehlungskommission des Bundes- und Landeskultusministeriums gestellt. Namensgeber dieser hohen Auszeichnung ist Karl Friedrich Zelter (1758-1832), ein Musikpädagoge, Komponist und Dirigent aus Berlin. Die Auszeichnung ist sicherlich eine weitere bemerkenswerte Facette, die nun zur 100-jährigen Geschichte des Quartettvereins Bocholt gehöre, Berichtete der Chor.
 
Das Jubiläumskonzert musste vergangenes Jahr coronabedingt ausfallen. Der Quartettverein feiert nun am kommenden Sonntag, 17. Oktober, um 15 Uhr in der Liebfrauenkirche sein 100-jähriges Jubiläum mit einem Festkonzert. Einlass ist ab 14 Uhr. Nach den aktuell geltenden Corona-Schutzverordnungen kann nur jeder zweite Sitzplatz unter Einhaltung der 3G-Regeln genutzt werden. Der Eintritt ist frei, aber Spenden zugunsten der Hospizstiftung Omega werden am Ende des Konzertes entgegengenommen.
 
Das Festkonzert ist auch gleichzeitig das Abschiedskonzert für den sehr geschätzten Dirigenten Otto Groll, der den Chor nach 54 Jahren äußerst erfolgreicher Chorleitertätigkeit aus Altersgründen verlässt. Nach dem Konzert findet sich die ganze Quartettverein-Familie mit vielen geladenen Gästen deshalb zu einem Festbankett zusammen. In diesem würdigen Rahmen wird der Dirigent Otto Groll für seine Verdienste um den Quartettverein geehrt und offiziell verabschiedet.
Chor erhält die Zelter-Plakette
Stellvertretend für den Quartettverein Bocholt überreicht an Jacob-Pieter Maats (1. Vorsitzender) und Alfons Bauhaus (1. Schriftführer)
Der Männerchor schreibt 100-jährige Musikgeschichte
TEXT: LAURA JANINE IDEM
 
Der Männerchor Quartettverein Bocholt besteht nun bereits seit 100 Jahren und ist damit eine feste Größe im kulturellen Leben der Stadt Bocholt. Für die Bocholter Bevölkerung und die Menschen im deutsch-niederländischen Grenzraum bot und bietet der Chor bis heute durch seine zahlreichen Konzerte mit namhaften Künstlern immer wieder Unterhaltung auf allerhöchstem Niveau. Bei ihren zahlreichen Auslandsaufenthalten haben sie nicht nur mit verschiedenen Chören zusammengearbeitet, sie haben auch Menschen auf der ganzen Welt mit ihrer Musik begeistert und über Grenzen hinweg miteinander verbunden. Der Chor schaut zurück auf Jahre voller Konzertauftritte, unzähliger Proben und vieler schöner gemeinsamer Erlebnisse und Erinnerungen, stets auf Basis der großen Freude am gemeinsamen Singen.
 
Zur Gründung im August 1921 trafen sich damals acht Sänger, mit dem festen Entschluss, das „Doppelquartett Loreley Bocholt“ zu gründen. Dies wurde mit einem Gründungsprotokoll in die Tat umgesetzt. Nachdem das Doppelquartett nach  fünf Jahren bereits auf die doppelte Anzahl an Mitgliedern angewachsen war, entschloss man sich zum bis heute anhaltenden Namen „Quartettverein Bocholt“. Es folgten ereignisreiche und erfolgreiche Jahre mit Auftritten im In- und Ausland wie beispielsweise in den USA, Kanada  Brasilien, Nigeria oder auch Südafrika. Längst ist der Chor mit seinen Aktivitäten weit über die Grenzen von Bocholt hinaus bekannt und hat die  Stadt mit seinen vielen internationalen Auftritten außerordentlich präsentiert.
 
Von 1953 bis 2010 erlangte der Chor zudem zehn Mal in Folge  den Titel „Meisterchor im Sängerbund NRW. Einige CD-Aufnahmen  dokumentieren erfolgreiche und schöne Konzert-Zusammenarbeiten. Insgesamt widmet sich der Chor den unterschiedlichen musikalischen Richtungen – von zeitgenössischen Stücken bis hin zu traditioneller Musik, von der Oper bis hin zur Volksmusik. So tragen sie dazu bei, das traditionelle Liedgut Deutschlands zu bewahren. Auch heute noch steht  der Quartettverein Bocholt e.V. für über 40 Sänger, deren Freude am  gemeinsamen Singen bei jedem Konzert stimmgewaltig deutlich wird. Singen im Chor macht Spaß, fördert das Gemeinschaftsgefühl und kann das ganze Leben positiv beeinflussen. Selbst zu singen hat eine besondere Wirkung, die mit dem Zuhören nicht vergleichbar ist. Der Männerchor freut sich aktuell sehr über neue Mitglieder. Gesucht werden Männer, die mit Freude  singen. Gerne auch neue Sänger, die noch keine Chorerfahrung haben. Das  Alter spielt keinerlei Rolle. Es geht um das gemeinschaftliche Singen und die aktive Mitgestaltung der Zukunft des Chores.
   
Quartettverein Bocholt e.V.
Kolpingstr. 3-5
D- 46399 Bocholt
Jacob-Pieter Maats, 1. Vorsitzender
+49 (0) 2871 7655
Stand: 30.11.2021
© 2017 Quartettverein Bocholt e.V.
  
______________________________________________________________________________________________________________________________________________________
______________________________________________________________________________________________________________________________________________________
Zurück zum Seiteninhalt